Programm

Am SMS 2021 erwarten euch zwei Diskussionsrunden mit Gastreferenten, eingebettet in ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Vormittag

Der Vormittag beinhaltet den ersten Themenblock „Digitale Transformation im Sport“, wobei viele interessante Referenten aus der Branche Stellung nehmen. Um den Energietank für den Nachmittag erneut zu füllen, findet anschliessen ein „Online-Home-Workout“ mit Pandora Athletics statt.

Digitale Transformation im Sport – quo vadis? 

Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig die digitale Aktivierung im Sport sein kann. Verschiedene Player aus dem Sport befassen sich bereits lange mit der Digitalisierung und suchen nach neuen Wegen, um diese gewinnbringend für alle Beteiligten zu nutzen. Verschiedene Referenten werden uns exklusive Einblicke in ihre Projekte geben, den Wandel diskutieren und sich anschliessend euren Fragen stellen.

Joko Vogel, Co-Founder & Co-CEO der Cycling
Unlimited AG

Mit dem E-Cycling-Event «The Digital Swiss 5» wurde ein weltweit einzigartiges Format entwickelt. Welche Herausforderungen stellten sich hierbei? Welche Bedeutung werden solche E-Events auch künftig im Radsport haben? Diese und weitere Fragen wird uns Joko Vogel im interaktiven Austausch beantworten.

Troy Lüchinger, Bereichsleiter Marketing der FC St. Gallen Event AG

Troy Lüchinger wird in Form eines Inputreferats interessante Einblicke in die digitale Fanstrategie des FC St. Gallen geben.

Oliver Lutz, Business Development MySportsCH & Product Owner eSports.ch

Oliver Lutz ist Product Owner eSports bei UPC Schweiz und dem Sportsender MySports. Neben seinem Schwerpunkt «Crossmedia Storytelling», doziert er an verschiedenen Schweizer Hochschulen zu Digital- und Social Media Marketing. Im Oktober 2020 feierte die eNationalleague Premiere. Erstmals unterstützt ein Sportverband eine offizielle eSports-Liga. Oliver Lutz präsentiert spannende Insights zur Liga und zeigt auf wie die Zukunft in Zeiten von digitalen Angeboten aussieht.

André Stöckli, Leiter Sponsoring & Events der Raiffeisen Schweiz Genossenschaft

Unter André Stöckli hat die Raiffeisen Schweiz die eigenen Content-Plattformen welovesnow.ch und welovefootball.ch aufgebaut und damit dem digitalen Fortschritt Rechnung getragen. Als breit engagiertes Unternehmen sucht die Raiffeisen stets nach digitalen Lösungen zur Aktivierung der Fans und Kunden.

Freiwilliger sportlicher Teil
„Home-Workout“ für die Aktiven mit Patrizia Schmid
von Pandora Athletics.

  • 30 Minuten HIT-Workout mit Boxeinheiten
  • 10 Minuten Stretch and Breath

Nachmittag

Der Nachmittag bietet spannende Einblicke zum Thema „SpitzensportlerIn der Zukunft“. Der Themenblock wird präsentiert von den Swiss Sport Managers. Gestartet wird mit einem online Networking-Event gefolgt von weiteren Referaten mit branchenspezifischen Insights.


Networking mit den Swiss Sport Managers

Tausche Dich aus mit diversen anderen Teilnehmenden und Experten am Sport Management Summit 2021. Die virtuelle Plattform ermöglicht Dir mit interessanten Persönlichkeiten aus der Branche zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen.


SpitzensportlerIn der Zukunft – welche Qualitäten erfordert eine erfolgreiche Sportkarriere? „Presented by Swiss Sport Managers“

Welchen Herausforderungen müssen sich die Athlet*innen von morgen stellen? Welche Ansprüche gilt es zu erfüllen, ohne dabei die eigenen Bedürfnisse zu vernachlässigen? Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen und zeigen auf, welche Rolle die Sportmanager*innen und weitere Beteiligte hierbei spielen.

Es erwarten uns spannende Inputs und Diskussionen, gefolgt von einer Q&A-Session. Weitere Gäste und Referenten werden demnächst bekannt gegeben.

Lorenz Luginbühl, Geschäftsführer GFC Sports Management AG

Lorenz Luginbühl leitet eine der erfolgreichsten Sportvermarktungsfirmen der Schweiz. Mit seinem Team vermarktet er bekannte Sportgrössen wie Nino Schurter. Dabei gelingt der Spagat, die Bedürfnisse des Sportlers zu berücksichtigen als auch auf die Anfragen der Partner sowie der Öffentlichkeit einzugehen.

Beni Huggel, ehemaliger Schweizer Fussballnationalspieler und heutiger Unternehmer

Beni Huggel ist ehemaliger Schweizer Nationalspieler und heutiger Unternehmer. Er lief als Profi-Fussballer unter anderem für den FC Basel und Eintracht Frankfurt auf. Im Frühjahr 2020 hat Beni Huggel zusammen mit Severin Blindenbacher, Niels Hintermann und Dave Heiniger das Athletes Network gegründet, um das Bewusstsein des schwierigen Übergangs von einer Spitzensport-Karriere in die Nachsport-Karriere zu schaffen. Im Herbst 2020 wurde das Gründer-Team mit Rahel Kiwic, Pascal Thrier, Julia Philipona und Delilah Siegrist erweitert.

Christian Künzli, ToKu Sports GmbH

Nach mehreren Jahren als Kommunikations- und Athletenmanager bei Red Bull, sowie Teammanager und Medienchef beim Grasshoppers Club Zürich, hat sich Christian Künzli im Herbst 2020 mit seiner Agentur „ToKu Sports“ selbständig gemacht. Durch seine Tätigkeiten bei Red Bull und GC aber auch durch seine Vergangenheit als TV-Moderator und Sportreporter, konnte sich Christian einen Namen in der Schweizer Sportszene machen. Zurzeit baut er seine Agentur auf, welche sich auf Profis im Fussball fokussiert und seinen Kliente dabei ein „All-In Management“ mit Karriereplanung und Endlösungen anbietet.

Simona Cavallari, ehemalige Profi-Handballerin und Leiterin Concordia Handball-Akademie

Simona Cavallari hat soeben ihre langjährige Handball-Karriere beendet. Mit dem Gewinn des Meister- und Cuptitels in der vergangenen Saison konnte sie zahlreiche Einsätze für den LK Zug sowie die Schweizer Nationalmannschaft krönen. Als Leiterin der Concordia Handball-Akademie in Cham sowie Absolventin des Sportmanagement-Studiums an der FHGR kennt Simona die verschiedenen Facetten einer erfolgreichen Spitzensport-Karriere bestens.


Melde dich für unseren Newsletter an und sei stets auf dem neusten Stand.

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.